Jetzt werden auch Ferien in Deutschland schwierig

Acht Kantone sind auf der Risikoliste. Was das heisst, ist nicht restlos klar.
© iStock

Deutschland hat acht Schweizer Kantone auf die Liste der Risikogebiete gesetzt. Betroffen sind nach Genf und Waadt neue auch Fribourg, Jura, Neuenburg, Nidwalden, Schwyz, Uri, Zürich und Zug. Wer aus einem dieser Kantone nach Deutschland einreist, muss in Quarantäne oder einen negativen Corona-Test vorweisen.

Die Länderliste hat die deutsche Bundesregierung in Berlin geschrieben. Die Umsetzung von Schutzmassnahmen, was also Schweizer Touristen in Deutschland genau blüht, entscheiden die Bundesländer selbständig. Für Ferienreisende aus der Schweiz können deshalb je nach Ferienregion unterschiedliche Anforderungen gelten.

Die Schweiz ist nach den Niederlanden der wichtigste Quellmarkt für den deutschen Tourismus. Entsprechen ist die Risikoländerliste ein herber Dämpfer. (TI)