KLM feiert Jubiläum in Basel

Seit 95 Jahren gehört ist die Chemie-Stadt am Rhein im niederländischen Streckennetz.
KLM-Erstflug nach Basel nach dem 2. Weltkrieg am 1. Juli 1946. ©KLM

Am Montag hat die KLM das 95. Jubiläum ihrer Route Basel–Amsterdam gefeiert. Der erste Flug auf dieser Strecke fand am 2. Mai 1927 statt. Die Route war bis zum 26. August 1939 in Betrieb und wurde nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs am 1. Juli 1946 wieder aufgenommen.

1927 war Basel die erste KLM-Destination in der Schweiz. Die Strecke Basel–Amsterdam wurde damals siebenmal pro Woche mit einer Douglas DC-4/C-54 Skymaster bedient. Nach dem ersten Flug am 2. Mai 1927 war die Route bis wenige Tage vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs Teil des KLM-Netzes.

«KLM ist die älteste Fluggesellschaft, die noch unter ihrem ursprünglichen Namen fliegt», sagt Eudes-Philippe Le Guelinel, Country Sales Manager Air France-KLM Schweiz  mit Stolz. Kurz vor der Covid-Pandemie feierte die niederländische Airline noch ihr 100-jähriges Bestehen.

Aktuell fliegt KLM die Strecke Basel–Amsterdam während der Sommersaison im Durchschnitt dreimal täglich. Je nach Betriebstag kommt dabei eine Embraer 175 oder Embraer 190 zum Einsatz. Damit haben Passagiere ab Basel regelmässigen Anschluss ans weltweite Flugnetz von KLM. Diese Sommersaison bedient die Airline ab Amsterdam 167 Ziele, 96 in Europa und 71 interkontinental.

Seit der Aufhebung der Covid-19-Beschränkungen in den Niederlanden und weiteren EU-Ländern steige die Nachfrage nach Flugreisen. KLM habe darum seine Kapazität auf europäischen Strecken um 10% im Vergleich zum Vorjahr erhöht und erreiche damit fast das Niveau von 2019 vor der Pandemie. Im interkontinentalen Streckennetz liegt die Kapazität im Vergleich zum Vorjahr bei plus 17%.

Im Sommer sind täglich Flüge nach Aruba, Bonaire und Curaçao im Angebot, wobei die Frequenz nach Curaçao während der Sommerferiensaison auf zweimal täglich erhöht wird. Port of Spain, das neue tropische Ziel von KLM im Winterflugplan, ist auch Teil des Sommerflugplans. KLM bietet dreimal wöchentlich Flüge zwischen Amsterdam und der Hauptstadt von Trinidad und Tobago.

Auch die Nachfrage nach Flügen in die USA ist gestiegen, seit dort im November 2021 die Reisebeschränkungen gelockert wurden. Die Kapazität von KLM in den USA entspricht in diesem Sommer der von 2019. Mit der Wiederaufnahme von Flügen nach Salt Lake City und der Aufnahme von Austin ins Streckennetz (drei Flüge pro Woche) bietet KLM im Sommer 2022 Direktflüge zu zwölf Zielen in den USA an, so viele wie noch nie. (TI)