Mit SITA eWAS umfliegt die Swiss Turbulenzen

Die Multifeed-Wetterinformationsanwendung wird in allen Flugzeugen der Swiss-Flotte eingesetzt.
Mit SITA eWAS erkennen Piloten Turbulenzen auch in klarer Luft ©Swiss

SITA eWAS wird jetzt in der gesamten Flotte der Swiss International Air Lines (SWISS) eingeführt und ermöglicht es ihren Piloten, schlechte Wetterbedingungen wie z. B. Turbulenzen vorherzusehen und ihnen auszuweichen.

Grössere Genauigkeit und Zuverlässigkeit

SITA eWAS ist heute die einzige digitale Wetterinformationsanwendung auf dem Markt, die verschiedene Quellen für Wetterberichte zusammenführt und damit eine grössere Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Wettervorhersagen ermöglicht. Mehr und mehr Fluggesellschaften entscheiden sich für elektronische Wetterinformationslösungen, um ihren Piloten die Planung zu erleichtern und zu ermöglichen, schlechtem Wetter auszuweichen.

Das Vermeiden schlechter Wetterbedingungen wie Turbulenzen maximiert die Sicherheit an Bord, was die Bedeutung von Echtzeit-Wetterdaten und der Turbulenzerkennung während des Fluges demonstriert. Die heutigen bordeigenen Wetterradare können keine Turbulenzen in klarer Luft erkennen. Die Turbulenzvorhersage auf den heute in der Luftfahrt verwendeten Wetterkarten sind nicht detailliert und präzise genug im Hinblick auf Zeit (zeitlich) und Raum (räumlich).

Hochauflösende 4D-Wettervorhersagen

Die SITA Lösung eWAS beinhaltet eine hochauflösende Turbulenzvorhersage vom Deutschen Wetterdienst (DWD), neben vielen anderen Wetterinformationsquellen und -produkten. SITA eWAS zeigt ausserdem Echtzeitmessungen von Turbulenzen aus anderen Flugzeugen weltweit an, ähnlich wie bei den Stauvorhersagen für Strassenkarten. Die IATA (International Air Transport Association) führt diese Turbulenz-Messdaten mit Messungen zusammen, die auch von SWISS-Flugzeugen stammen.

Die Multifeed-Wetterdaten der Anwendung werden den Piloten in einem benutzerfreundlichen Interface mit hochauflösenden 4D-Wettervorhersagen angezeigt und ermöglichen die Visualisierung von Flugplänen nach Wetterbedingungen in Echtzeit. Die Ausstattung der Piloten mit diesem fortschrittlichen und umfassenden Bild des Wettergeschehens stärkt ihre Fähigkeit, Turbulenzen in klarer Luft zu erkennen und gibt ihnen die Möglichkeit, den Flugweg bei Bedarf anzupassen. Das bedeutet sicherere und komfortablere Flüge und verringert das Risiko von Störungen aufgrund des Wetters.

Stefan-Kenan Scheib, Flugbetriebsleiter bei Swiss: «Wir haben SITA eWAS ausgewählt, weil die Anwendung eine fortschrittliche und umfassende Sicht auf das Wettergeschehen bietet – sowohl während der Flugplanung als auch im Flug. Wir sind erfreut, dass wir eine präzisere Datensituation für unsere Cockpit-Crew schaffen und im Ergebnis die Flugsicherheit und den Komfort für unsere Passagiere verbessern können.»

Yann Cabaret, CEO SITA for aircraft, sagt: «Mit Lösungen wie SITA eWAS, die Piloten in die Lage versetzt, Turbulenzen zu umgehen, kann die Swiss mehr Zeit mit dem Fliegen und weniger Zeit mit der Abwicklung von Störungen verbringen.«

SITA eWAS wurde im November 2023 in der gesamten Flotte der Swiss eingeführt. (TI)