People’s verlängert Flugstopp

Verbindung von Altenrhein nach Wien bis Ende April gestrichen.
© Tino Dietsche

Wegen der massiven Auswirkungen des Coronavirus wird die Fluglinie People’s ihre vorübergehende Einstellung des Flugbetriebs bis zum 30. April 2020 verlängern. In Folge der COVID-19-Verordnung-2, welche am 16. März 2020 vom Schweizer Bundesrat veröffentlicht wurde, musste People’s ihren regulären Flugbetrieb zwischen Altenrhein und Wien vorübergehend einstellen. Angesichts der aktuellen Entwicklungen muss derzeit von einer Verlängerung der Einreisebeschränkungen ausgegangen werden. Die Regionalfluglinie verlängert ihre Flugbetrieb-Einstellung über den ursprünglich geplanten 19. April 2020 bis mindestens April 2020.

Die betroffenen Passagiere werden durch das People’s Info Center informiert. Die bereits kommunizierten Spezialregelungen für Umbuchungen oder Stornierungen bleiben unverändert. Um den Kunden noch mehr Flexibilität für ihre Reiseplanung zu bieten, bietet People’s neu auch die Möglichkeit das bestehende Flugticket, mit einem Abflugdatum bis 30. April 2020, in einen entsprechenden Wertgutschein (gültig 1 Jahr ab Ausstellungsdatum) umzuwandeln. Bei einem Pauschalreiseangebot gelten die Bestimmungen des Reiseveranstalters.

«Es ist ungewiss, zu welchem Zeitpunkt der reguläre Flugbetrieb wieder aufgenommen werden darf. Dieser Entscheid ist abhängig von den Vorgaben des Schweizer Bundesrats resp. des österreichischen Bundesministeriums», so Thomas Krutzler, CEO People’s Air Group. «Wir stehen bereit, um den regulären Flugbetrieb sobald wie möglich wieder aufnehmen zu können.» (TI)

Drucken