RAKTDA hat einen neuen CEO

Raki Phillips übernimmt bei Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) die Position von Haitham Mattar.
@RAKTDA CEO Raki Phillips

Der international profilierte Touristiker und Hotelfachmann Raki Phillips ist neuer Chief Executive Officer der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA). Mit seiner Berufung schlägt die Fremdenbehörde des nördlichsten der Vereinigten Arabischen Emirate ein neues Kapitel ihrer touristischen Entwicklung auf. Phillips übernimmt die Position von Haitham Mattar, der sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen möchte, wie es in einer Mitteilung heisst.

Als neuer CEO der RAKTDA ist Phillips verantwortlich für die erfolgreiche Umsetzung der aktuellen Destination-Strategie mit dem Ziel von anderthalb Millionen Besuchern bis 2021 und drei Millionen bis 2025. Phillips war für einige der renommiertesten Hotelmarken tätig, darunter The Ritz-Carlton Hotel Company und Fairmont Hotels & Resorts sowie den Freizeitpark Universal Studios Orlando.

Mattar prägte die Destination

In den vergangenen vier Jahren habe Mattar Ras Al Khaimah mit einer klaren Positionierung zu einem der schnellst wachsenden Reiseziele der Welt entwickelt und das Besucheraufkommen auf über eine Million pro Jahr gesteigert. Ebenso hätten sich die Gästezufriedenheit und der Beitrag der Touristik am Bruttoinlandsprodukt des Emirates erhöht.

Seine Hoheit Sheikh Saud bin Saqr Al Qasimi, Herrscher von Ras Al Khaimah, erklärt: «Unter Haitham Mattars Führung gewann Ras Al Khaimah international an Profil und hat heute einen festen Platz auf der Weltkarte touristischer Ziele. Mit Raki Phillips sind wir für die nächste Phase der touristischen Entwicklung unseres Emirates bestens aufgestellt.» (TI)

Drucken