So bekommt man den Test für den Morgenflug der KLM

Jetzt gibt es Angebote für Passagiere auf den Frühflügen.
Photo: KLM

Für Fluggäste, die aus Hochrisikogebieten nach Amsterdam reisen, wird von der niederländischen Regierung seit dem 23. Januar 2021 zusätzlich zum PCR-Test auch ein Antigentest verlangt. Da der Antigentest beim Abflug nicht älter als vier Stunden sein darf, stellt dies für Passagiere ein praktisches Problem dar: Nicht alle Flughäfen verfügen über Antigentest-Einrichtungen.

Für Passagiere ab Zürich sind nun auch für frühmorgendliche Flüge nach Amsterdam zeitlich gültige Antigentests möglich. Nur für Passagiere des Morgen-Fluges KL 1952 (Zürich ab 06.55 Uhr) steht an den Flugtagen das Corona Test Center in den Räumen der Feuerwehr Dielsdorf von 3.30 bis 5.30 Uhr zur Verfügung. Der Antigen-Schnelltest kostet CHF 80, das Resultat liegt innert 15 bis 20 Minuten vor. Eine Anmeldung per E-Mail (corona@apothekedrkunz.ch) ist obligatorisch.

Für alle anderen Passagiere arbeiten Air France-KLM in Zürich mit dem Airport Medical Center zusammen. In Genf macht M3 Sanitrade im Check-in-Bereich des ehemaligen Terminals T2 die Schnelltests täglich ab 4.15 für den Morgenflug nach Amsterdam. Auf dem Euro Airport Basel mit einem Mittagsflug nach Amsterdam steht das Covid Test Center in der Abflughalle 1 von Montag bis Sonntag zwischen 7.30 und 12.30 Uhr zur Verfügung. (TI)