So soll die ITB 2022 aussehen

2022 wird die grösste Reisemesse hybrid geplant.
ITB Berlin 2019.

Die ITB Berlin plant für März 2022 eine analoge Neuauflage ergänzt um eine digitale Komponente. Das dreistufige Messekonzept sieht im Vorfeld vor allem Matchmaking und Terminfindung vor; während der Live-Messe ermöglicht die ITB Berlin Business, Networking, Content und Content-Austausch an physischen und hybriden Messeständen. Im Nachgang zur ITB Berlin sollen wiederum digitale Business Days stattfinden.

Bereits ab Februar 2022 werde eine virtuelle Messeplattform zugänglich sein, schreiben die Veranstalter. Dort sollen sich Aussteller, Fachbesucher und Medienschaffende vorab kontaktieren und relevante Inhalte finden können. Im Rampenlicht der weltweit grössten Reisemesse steht 2022 die offizielle Partner-Destination Sachsen, welche die ITB Berlin am Dienstag, 8. März 2022, mit einer Gala im Citycube Berlin und im Live-Stream eröffnen werde. Die Messe dauert für Fachbesucher vom 9. bis 11. März, am Wochenende wird sie wie immer für das Publikum geöffnet.

Remote und digital

ITB-Teilnehmer, die aus Gründen von Reise-Einschränkungen nicht nach Berlin kommen können, haben einerseits die Möglichkeit, sich während der Messe live zur ITB Berlin hinzuzuschalten, indem sie einen der neuen hybriden Remote-Messestände bei der Tochtergesellschaft der Messe Berlin, der CSG, buchen. Andererseits wird es auf der digitalen ITB-Plattform in der Woche nach der ITB Berlin ein bis zwei spezielle Digital ITB Business Days geben, in deren Rahmen sich Austeller und Einkäufer auf einer digitalen Messe treffen und Termine nachholen können, die sich live nicht realisieren lassen.

«Mit ITB Berlin NOW konnten wir der Branche im Frühjahr 2021 zwar ein sehr differenziertes Alternativformat zur Überbrückung bieten», so David Ruetz, Head of ITB Berlin. „Gleichzeitig mussten wir jedoch alle feststellen, dass bekanntlich nichts über die persönliche Begegnung geht. Mit digitalen Erweiterungen wie Streamings und den Digital Business Days werden wir die Messe auf ein neues Level heben, indem wir die besten Elemente aus analoger und digitaler Welt miteinander verbinden.» (TI)