Stabübergabe bei fair unterwegs

Jon Andrea Florin übernimmt am 1. Dezember von Christine Plüss.
Jon Andrea Florin, Christine Plüss. © akte/Grischa Schwank

Am 1. Dezember 2019 übernimmt Jon Andrea Florin als neuer Geschäftsführer die operative Verantwortung für fair unterwegs – Arbeitskreis Tourismus & Entwicklung (AKTE). «Die Ausgangslage für fair unterwegs ist so gut wie noch nie: Das Thema der Nachhaltigkeit im Tourismus ist in der Öffentlichkeit angekommen», freut sich der Nachfolger der langjährigen Akte Geschäftsführerin Christine Plüss, die nach über 30 Jahren in den Ruhestand tritt.

Für das nächste Jahr setzen Vorstand und der neue Geschäftsführer auf Konstanz: Es geht weiterhin um die kontinuierliche kritische Beobachtung des Tourismus, um die Sensibilisierung von Reisenden, die Qualifizierung der Reisebranche und die Vernetzung mit Initiativen aus Nord und Süd.

So sind verschiedene Aktionen im Rahmen des Programms «Vom Wissen zum Handeln» geplant. Sie sollen noch mehr Reisende motivieren, sich auf eine neue nachhaltigere Reisekultur einzulassen. Den Schweizer Tourismusunternehmen wird an verschiedenen Anlässen die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 und die Anwendung der Menschenrechte nähergebracht. Jon Andrea Florin will zusammen mit dem Vorstand, Partnern und den Mitarbeitenden die Strategie und insbesondere die Finanzierung von AKTE überprüfen und allenfalls überarbeiten. Dank Christine Plüss seien dafür auch schon Partner dafür gefunden und Allianzen geschmiedet.

Christine Plüss wird Ende November nach über dreissig engagierten Jahren pensioniert. «Zuerst werde ich mal Zeit mit meinen Freunden verbringen. Das ist in den letzten Jahren etwas zu kurz gekommen. Die tourismuskritische Debatte werde ich natürlich weiter verfolgen – und mich auch einbringen.» (TI)