Stabübergabe im Aufsichtsrat von TUI

Als neuer Vorsitzender wurde Ex-Daimler-CEO Dieter Zetsche gewählt.
©Daimler

Der Aufsichtsrat der TUI AG hat Dieter Zetsche einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er tritt die Nachfolge von Klaus Mangold an, der das Mandat nach acht Jahren wie angekündigt niedergelegt hat, schreibt der Reisekonzern. Mangold blickt zurück auf erfolgreiche Jahre: «Es waren Jahre grosser Veränderungen für die Industrie und für TUI. Der Konzern ist heute kerngesund und bleibt ein Wachstumsunternehmen. Nach einer Phase der Umstrukturierung und Neudefinition ist der Zusammenschluss mit der TUI Travel Plc wirtschaftlich und kulturell hervorragend gelungen. TUI hat sich von einem klassischen Reiseveranstalter zu einem Konzern gewandelt, der in Hotels und Kreuzfahrten investiert.»

Neue Impulse gewünscht

Die Nachfolge im Aufsichtsrat wurde frühzeitig eingeleitet. Im Februar 2018 hatte die Hauptversammlung der TUI AG Dieter Zetsche in den Aufsichtsrat gewählt. Klaus Mangold hatte sich bereit erklärt bis zum Ausscheiden von Dieter Zetsche als CEO der Daimler AG das Amt des Vorsitzenden des TUI Aufsichtsrats fortzuführen. Dieter Zetsche weist langjährige internationale Managment-Erfahrung aus, über zwanzig Jahre war er Mitglied des Konzern-Vorstandes von Daimler und hatte hatte seit 2006 auch dessen Vorsitz inne. Ausserdem war er Leiter des Geschäftsfeldes Mercedes-Benz Cars. Das Reiseunternehmen erhofft sich von Zetsche neue Impulse in Bezug auf die Digitalisierung. (TI)

 

Drucken