Analyse: Wie Motorhome-Kunden reisen

Der Ferien-Barometer von Hotelplan Suisse gibt Aufschluss über die Trends bei Wohnmobil-Reisen.
© Shutterstock.com

Motorhome-Ferien werden immer beliebter. Dies zeigt u.a. der Ferien-Barometer «Wie Motorhome-Kunden reisen» von Hotelplan Suisse. Für die Auswertung hat der Reiseveranstalter die verfügbaren Daten der Reisemarken Hotelplan und Travelhouse analysiert.

«Von Jahr zu Jahr werden Motorhomes früher gebucht, so dass knapp 60% der Kunden die Reservationen über 180 Tage vor Abreise getätigt haben. Für Wohnmobile-Reisen liegen unsere Buchungen seit drei Jahren im zweistelligen Plusbereich», sagt Daniel Bühlmann, COO Hotelplan Suisse. Die Analyse zeigt Ergebnisse zu Destinations- und Fahrzeugwahl sowie zu Reisezeit und Budget der Camper-Kunden. Vergleicht man alle Fahrzeug-Buchungen bei Hotelplan Suisse, so liegt der Anteil an Motorhomes bei 13%. Weiter zeigen sich unter anderem folgende Erkenntnisse:

  • Motorhome-Kunden zieht’s nach Nordamerika: An erster und zweiter Stelle auf der Beliebtheitsskala der Motorhome-Destinationen stehen die USA und Kanada. Zu den beliebtesten Reisezielen gehören auch Destinationen wie Botswana, Namibia oder Südafrika. Vor allem in Ländern mit Nationalparks werden gerne Wohnmobile gemietet. Die Parks bieten sich dank guter Infrastruktur und Entdeckungsmöglichkeiten für Wohnmobil-Reisen an.
  • Motorhome-Kunden sind mehrheitlich im Juli «on the road»: Der Monat Juli ist mit 33,6% der gefragteste Motorhome-Reisemonat, da zu dieser Zeit die langen Sommerferien genutzt werden. Auch für Nordeuropa-Ferien werden vermehrt im Sommer Wohnmobile gebucht. Daher empfiehlt es sich – speziell an touristisch frequentierten Orten und insbesondere während der Schulferien – Campingplätze im Voraus zu reservieren. Durchschnittlich mieten Kunden während 22 Tagen ein Motorhome.
  • Motorhome-Kunden buchen am meisten Wohnmobile von Fraserway RV: Von allen Camper-Buchungen bei Hotelplan Suisse werden am meisten die Fahrzeuge vom Vermieter Fraserway RV in Kanada reserviert. Die Kunden wählen mehrheitlich ein 25 Fuss grosses Wohnmobil, das speziell in Nordamerika gefragt ist und Platz für maximal fünf Personen hat. An zweiter und dritter Stelle folgen die Fahrzeuge von Road Bear (USA) und Mc Rent (Nordeuropa). In Namibia und Australien werden mehrheitlich 4×4-Camper mit Dachzelt gebucht.
  • Motorhome-Kunden profitieren von Frühbucher-Rabatten: Da die Anzahl an Motorhomes limitiert ist, sind beliebte Fahrzeug-Typen teilweise bereits Ende Jahr für den darauffolgenden Sommer ausgebucht. Mit 57,7% bucht über die Hälfte der Motorhome-Kundschaft mehr als 180 Tage im Voraus das Wohnmobil. Deshalb lohnt es sich, rechtzeitig zu buchen: Einerseits ist die Auswahl grösser, und andererseits kann man je nach Wohnmobil-Vermieter zwischen 10% bis zu 50% Frühbucher-Rabatt für die Miete eines Motorhomes mit Abreisen ab 1. April 2019 profitieren. Durchschnittlich geben Kunden dem TO zufolge für eine dreiwöchige Motorhome-Miete CHF 4738 aus. (TI)

Drucken