Aufsplittung der Kuoni Group geht weiter

Die Bettenbank GTA wird in eine neue Holding überführt.
Screenshot GTA/Youtube

Welche Zukunft hat das Dachkonstrukt der Kuoni Group noch? Das Veranstaltergeschäft ist verkauft, die Aktie wurde von der Börse genommen, und die schwedische Eigentümerin EQT ist bestrebt, die drei verbleibenden Geschäftsbereiche möglichst unabhängig voneinander zu führen, um sie dann allenfalls einzeln verkaufen zu können.

Ein weiterer Schritt zur endgültigen Zerschlagung der Kuoni Group ist die Überführung der Bettenbank GTA in eine neue Holding. Letzte Woche wurde dafür die neue Gesellschaft GTA Reisen Holding AG ins Handelsregister eingetragen, wie die «Sonntagszeitung» berichtet. Ziel der Gesellschaft gemäss Registereintrag: «Die Gesellschaft beabsichtigt, nach der Gründung einen Teil der Aktiven und Passiven der Kuoni Reisen Beteiligungs AG, nämlich den Geschäftsbereich Global Travel Distribution, gemäss einer noch zu erstellenden Übernahmebilanz ohne Gegenleistung zu übernehmen.» Global Travel Distribution ist der Name des Geschäftszweigs, zu dem GTA gehört. Er wird von Ivan Walter geführt.

Die weiteren zwei Geschäftsfelder der Kuoni Group sind das Visageschäft VFS Global und das Gruppen- und MICE-Geschäft Global Travel Services.

Drucken