FTI lädt Agenten zum Destination Pro nach Kanada ein

Im Februar 2020 haben diese die Möglichkeit, Québec und Montréal näher kennenzulernen.
© Loïc Romer / FTI Touristik

Vom 17. bis 23. Februar 2020 geht es für 50 Agents aus der Schweiz und Österreich zum Destination Pro nach Kanada. Vorab entdecken die Teilnehmer die Provinz, ehe sie sich mit Gruppen aus Deutschland in Montréal zum Workshop treffen.

Zum Start entdecken die Teilnehmer Québec, deren Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Im Village Vacances Valcartier erwartet sie eine Besichtigung des Ice Hotels und Snowtubing in einem der grössten Winterspielplätze Nordamerikas. Darüber hinaus gilt es den Nationalpark Chute-Montmorency, das Massif de Charlevoix und das Ice Valley bei verschiedenen Outdoor-Aktivitäten zu entdecken.

Workshop in Montréal

Im Anschluss treffen sich Teilnehmer am 20. Februar 2020 in Montréal mit zwei deutschen Reisebüro-Gruppen, wo sie sich über ihre Erlebnisse austauschen und zusammen die Metropole entdecken können. Während eines gemeinsamen Workshop-Tags können sie sich schliesslich bei zahlreichen Partnern über News & Highlights informieren. Ein Farewell-Dinner rundet die informative Woche für die Agents ab.

Die Anreise erfolgt ab/bis Zürich mit Air Canada. Agenturen können sich ab sofort auf der FTI GROUP Serviceseite anmelden. Die Kosten für die Teilnahme belaufen sich auf CHF 683 pro Person. Voraussetzung zur Mitreise ist entweder die Teilnahme am FTI Webinar «Québec» oder am Montréal Destination Specialist Programm. Weitere Kriterien wie beispielsweise der Mindestagenturumsatz sind auf der Serviceseite zu finden. (TI)

Drucken