Fünf neue Partner bei Knecht Reisen AG

Der Aargauer Veranstalter hat nun 18 Partner.
@zVg - v.l.: Marco Bolli, Serge Brunner, Philipp Jordi, Reto Schlaepfer, Patrick Zimmerling.

Das Aargauer Reiseunternehmen Knecht Reisen AG hat fünf neue Partner: Marco Bolli vom House of Sport der Knecht Reisen AG, Serge Brunner, Geschäftsführer von Baumeler Reisen AG, Philipp Jordi, Leiter von Glur Reisen, Reto Schlaepfer, Leiter von RHZ Reisen und Patrick Zimmerling, Filialleiter im Badener Reisebüro der Knecht Reisen AG.

Die fünf Kadermitarbeiter bekämen aufgrund herausragender Leistungen die Chance, Aktionär zu werden, teilte Verwaltungsratspräsident Thomas Knecht mit. Die Zahl der Partner ist damit auf 18 angewachsen. Sie sind am finanziellen Erfolg des Unternehmens beteiligt. Die Partnerschaft gelte aber auch als Auszeichnung für hervorragende Arbeit nach innen und als Qualitätsgarantie nach aussen gegenüber den Kunden.

Das Partnerschaftsmodell gibt es bei Knecht Reisen seit rund 20 Jahren. Das Konzept soll den Fortbestand des Unternehmens sichern. Als Partner in Frage kommen laut Thomas Knecht Persönlichkeiten, die nach Wertehaltung und Leistung beurteilt werden, stark sind in Beratung und Verkauf und schliesslich Führungserfahrung und Entwicklunspotenzial haben. Ausgewählt werden sie vom Verwaltungsratspräsidenten persönlich. (CM)

Drucken