Globetrotter steigt bei Explorer Fernreisen ein

Die Berner Reisegruppe wird einen Anteil von 30% am deutschen Fernreise- und Modular-Spezialist halten.
Screenshot: Explorer Fernreisen

Die Diethelm Keller Travel Holding mit den Reiseunternehmen Globetrotter Group, STA und Diethelm Travel hat die Mehrheit an Explorer Fernreisen in Deutschland von der Raiffeisen Touristik Group (RTG) übernommen und expandiert damit weiter. Die kartellrechtliche Freigabe steht noch aus. Explorer Fernreisen ist momentan mit zwölf Standorten in Deutschland vertreten, beschäftigt 114 Mitarbeiter und erzielte 2016 einen Umsatz von EUR 75 Mio. An der Positionierung als Fernreise- und Modular-Spezialist sowie an den Strukturen des Unternehmens wird auch unter den neuen Besitzern nichts verändert. Die Globetrotter Group, als Mitglied der Diethelm Keller Travel Holding, wird mit 30% Aktionär von Explorer Fernreisen. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

André Lüthi, Chairman Globetrotter Group, ist überzeugt: «Dieser Schritt eröffnet neue Perspektiven bezüglich Wissenstransfer und Kooperationen zweier sehr ähnlich positionierten Unternehmen in unterschiedlichen Märkten.» Und Angelo van Tol, Chairman Diethelm Keller Travel, freut sich, dass RTG mit Wolfgang Altmüller an der Spitze weiterhin ein starker Partner und Minderheitsgesellschafter bleibe.

Drucken