Ikarus: Neue Umbuchungsregelung für Asien-Reisen

Damit soll das schwächelnde Geschäft angekurbelt werden.
Myanmar_12_-®IkarusTours

Der Fern- und Studienreise-Spezialist Ikarus Tours mit Sitz in Zürich will das schwächelnde Asien-Geschäft durch die Verunsicherung des Coronavirus mit einer neuen kulanten Umbuchungsregelung ankurbeln. Gruppenreisen für folgende Länder mit Abreisedatum in diesem Jahr können bis 45 Tage vor Abreise kostenfrei auf eine andere Reise umgebucht werden: Bhutan, China, Indien, Indonesien, Iran, Kambodscha, Laos, Myanmar, Nepal, Philippinen, Sri Lanka, Thailand und Vietnam. Die bisherigen Stornoregelungen bleiben bestehen. (TI)

Drucken