NDC-Pilotprojekt von BCD Travel und der Lufthansa Group

Die Geschäftsreisebürokette will die Mehrwerte von NDC für Firmenkunden betonen.

Die Geschäftsreisebürokette BCD Travel hat eine mehrjährige Vereinbarung mit der Lufthansa Group geschlossen, um am New Distribution Capability-Pilotprojekt der Lufthansa Group teilzunehmen. Ziel des Pilotprojekts sei es zu ermitteln, ob NDC-Prozesse tatsächlich eine Kosteneffizienz für den Kunden mit sich bringen. Die Geschäftsreisebürokette ist der Auffassung, dass eine erfolgreiche Einführung von NDC eine Multi-Source-Strategie erforderlich macht. Sprich: Man besorgt sich den Content über alle möglichen Vertriebskanäle, also auch weiterhin über die globalen Computerreservierungssysteme. So unterhält BCD mit Amadeus, Sabre und Travelport bereits NDC-Partnerschaften.

Es sei für BCD Travel ein logischer Schritt, eine Partnerschaft mit der Lufthansa Group einzugehen, um ein besseres Verständnis über die Mehrwerte von NDC für Firmenkunden zu erlangen. BCD habe sich ausserdem entschlossen, den ersten Airline NDC-Buchungskanal der Lufthansa Group zu nutzen, da die Lufthansa Group in den letzten drei Jahren kontinuierlich daran gearbeitet habe, anfängliche NDC-Hindernisse und -Herausforderungen zu überwinden.

«Wir waren NDC gegenüber schon immer positiv eingestellt, solange Kunden davon profitieren und das Reiseerlebnis verbessert werden kann. Die Entwicklung von verlässlichen, skalierbaren NDC-Schemata ist nur langsam vorangeschritten, aber einige sind inzwischen so ausgereift, dass sie getestet werden können,» sagt Rose Stratford, Executive Vice President, Global Supplier Relations & Strategic Sourcing bei BCD Travel. Insgesamt sind bereits weltweit über 2000 Partner dem NDC Partner Programm der Lufthansa Group beigetreten. (ES)  

Drucken