Philipp Ries erwartungsgemäss in den VR von Hapimag gewählt

Die Neuen Medien würden im Ferienmarkt und insbesondere in der Ansprache von Millennials eine entscheidene Rolle spielen.
Philipp Ries
©Jeremias Wirz (iriswirzcom)

An der 53. Generalversammlung von Hapimag, der Anbieterin von Ferienwohnrechten, wurde wie erwartet Philipp Ries, Industry Travel Leader bei Google Switzerland AG, neu in den Verwaltungsrat gewählt. Er ersetzt  Marisabel Spitz, ehemalige Delegierte des Verwaltungsrates und CEO. Sie hatte ihren Posten überraschend Ende letzten Jahres aus persönlichen Gründen abgegeben.

Neue Medien würden im Ferienmarkt und insbesondere in der Ansprache der Millennials eine entscheidende Rolle spielen, erklärte Verwaltungsratspräsident Giatgen Peder Fontana. Als Industry Travel Leader bei Google Switzerland bringe Ries fundiertes Fachwissen im Bereich Neue Medien bei Hapimag ein. Deshalb freue sich Fontana besonders über seine Wahl in den Verwaltungsrat. «Für die Zukunft des Hapimag-Geschäftsmodells ist es entscheidend, die Generation der Millennials nicht nur zur Nutzung der Resorts zu führen, sondern auch vom Konzept des Teileigentums zu überzeugen; denn neue Aktionäre werden die finanzielle Basis für neue Investitionen schaffen», so Fontana.

Trotz der schwierigen geopolitischen Situation lag die Belegung der Hapimag Resorts 2016 im Durchschnitt mit 68,1% nur leicht unter dem Vorjahreswert von 68,7%. Dabei spiegelte sich der allgemein festgestellte Trend wider: Spanien und Portugal legten zu, während die Hapimag Resorts in Bodrum, Paris und Marrakesch weniger Belegungen als im Vorjahr verzeichnen konnten.

Mit London wird ab Juli 2017 ein weiteres Städteresort von Hapimag umgebaut, das Resort Porto Heli auf Peloponnes befindet sich bereits im Umbau. Das Resort La Madrague in der Nähe von Marseille wird voraussichtlich im Herbst 2017 wiedereröffnen.

Neu ins Portfolio aufgenommen wird das Strandresort Cavallino bei Venedig. Es wird 125 Ferienwohnungen umfassen. Die Eröffnung von Cavallino ist für Sommer 2018 geplant.

 

 

 

Drucken