Schlichtung bei Lufthansa und Ufo

Die Airline und die Gewerkschaft haben noch vor Beginn der Schlichtung eine Teileinigung im Tarifkonflikt erzielt.

Lufthansa und die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (Ufo) kommen sich im Tarifkonflikt näher. Die beiden Parteien haben eine Schlichtungsvereinbarung unterzeichnet. Die Gespräche werden bis zum 30. Juni 2016 dauern. Bis zu diesem Datum besteht eine Friedenspflicht, während welcher die Ufo nicht zu Streiks aufrufen darf.

Bereits vor Beginn der Schlichtung haben die Fluggesellschaft und die Gewerkschaft des Kabinenpersonals eine Teileinigung im Tarifkonflikt erzielt. Laut einer Mitteilung der Lufthansa erhalten die 19‘000 Kabinenmitarbeiter eine Einmalzahlung von EUR 3000 für das Jahr 2015. Zudem erhalten sie zu Beginn des Jahres eine Lohnerhöhung von 2,2%. Auch bei der Altersvorsorge sei eine Regelung erzielt worden. Noch strittige Details sollen gemäss Mitteilung bis zum 15. Februar verhandelt werden.

Drucken