Utah am VUSA Seminar

Eine bei Schweizern beliebte US-Destination präsentierte sich erstmals in der Schweiz.
Utah Office of Tourism (v.l.): Sarah Harwardt, Rachel Bremer, Claudia Seidel.

50 Aussteller und 335 Besucher haben sich dieses Jahr am VUSA Seminar über das Neuste aus den USA informieren lassen. Erstmals dabei war Utah als Featured Destination. «Viele gute Gespräche, die Schweizer sind sehr interessiert», freute sich Rachel Bremer, Development Manager für Tourismus im State Governor’s Office. Sie ist mit einer Delegation aus acht Destinationen im ganzen Bundesstaat angereist. Mit 5 Nationalparks, 8 Nationalen Monumenten, 15 Skigebieten, 15 zertifizierten Dark Sky Parks, 44 State Parks, über 2000 Steinbögen und tausenden Meilen so genannter «Scenic Highways» gehöre Utah zu den beliebtesten US-Reisezielen der Schweizer.

Ein voller Erfolg sei das VUSA Seminar gewesen, findet auch VUSA-Committee-Chairman Heinz Zimmermann, obwohl etwas weniger Aussteller und Besucher am Mittwoch im Mövenpick Regensdorf waren. Die Retailer schätzten die Plattform für den direkten Austausch mit den Destinationen, von denen die meisten – ausser am Seminar – kaum je in der Schweiz auftreten. Nächstes Jahr wird Alaska als Featured Destination ans VUSA Seminar kommen. (TI)

 

Drucken