Tourismus auf dem Niveau von 1990

Corona wirft die Reiseindustrie 30 Jahre zurück.

Die internationalen Ankünfte sind in den ersten zehn Monaten des Jahres 2020 um 72% zurückgegangen. Wegen der Reisebeschränkungen in Folge von Covid-19 und dem daraus resultierenden tiefen Konsumentenvertrauen ist der internationale Tourismus auf den Stand von 1990 zurückgefallen.

Nach den neuesten Daten der Welttourismusorganisation (UNWTO) hatten die Destinationen zwischen Januar und Oktober 900 Mio. weniger internationale Touristen im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019. Dies bedeutet einen Verlust von USD 935 Mia. an Tourismuseinnahmen. Das ist mehr als das Zehnfache des Verlustes im Jahr 2009 unter den Auswirkungen der globalen Wirtschaftskrise. (TI)