Bern Airport mit weniger Passagieren

2016 nutzten 183’319 Passagiere den Regionalflughafen. Auch die Flugbewegungen nahmen ab.
Flughafen Bern

Im letzten Jahr konnte der Flughafen Bern 183’319 Passagiere verzeichnen, das sind 3,5% weniger als im Vorjahr (2015: 190’032). Dies bei gleichzeitiger Abnahme von rund 300 Flugbewegungen im Linien- und Charterverkehr. Das schlechte Flugwetter in den Wintermonate führte zudem zu weniger Flugbewegungen im nicht gewerbsmässigen Luftverkehr. Insgesamt zählte der Flughafen im letzten Jahr 50’199 Bewegungen (-1,9%). Neben den Linien- und Charterflügen bleibt die Business Aviation ein wichtiger Nischenmarkt. In diesem Segment wurden im letzten Jahr 2502 Flüge abgefertigt (+14%).

2016 wurden rund 25 Destinationen direkt ab dem Hauptstadtflughafen angeflogen. Im laufenden Jahr bieten die Partner Skywork Airlines, Helvetic Airways und Germania wiederum eine breite Palette an Verbindungen an. Im Sommer wird zusätzlich die Insel Sylt angeflogen, Jersey, Usedom und Zypern sind weiterhin im Programm. London City wird wieder direkt bedient und die Frequenzen nach Amsterdam werden erhöht. Der Home Carrier Skywork führt zudem vermehrt Flüge mit einem grösseren Fluggerät durch, der Saab 2000.