Einschränkungen des Bahnverkehrs zwischen Chiasso und Milano Centrale 

Vom 29. April bis zum 1. Mai 2023 finden am Bahnhof Monza Bauarbeiten statt.
© TILO

Zwischen dem 29. April und dem 1. Mai  2023 führt die Rete Ferroviaria Italiana (RFI) beim Bahnhof Monza Unterhaltsarbeiten an der Bahninfrastruktur durch. Deshalb ist in diesem Zeitraum der Bahnverkehr stark eingeschränkt. 

Die EC-Verbindungen fallen zwischen Chiasso und Milano  Centrale aus. Es werden Ersatzbusse eingesetzt. Die Anzahl Plätze in den Bussen ist begrenzt und die Platzreservierung ist obligatorisch. 

Die Züge der TILO-Linie RE80 die normalerweise von Locarno via Lugano bis nach Milano Centrale und umgekehrt verkehren, fahren an diesem Wochenende bis nach Mendrisio und verkehren über den Grenzübergang Gaggiolo ohne Halt weiter bis zur temporären Endstation Milano  Porta  Garibaldi.  

Die Züge der Linie S11 (Chiasso–Como–Milano–Rho) fallen zwischen Seregno und Sesto S. Giovanni aus. Es werden alternative Routen vorgeschlagen, um die Reiseziele zu erreichen. 

Die SBB bittet die Reisenden, vor der Fahrt den Online-Fahrplan zu konsultieren, die obligatorische Platzreservierung in den Ersatzbussen für EC-Verbindungen zu beachten und mehr Reisezeit einzuplanen. 

EC-Verbindungen Zürich  HB–Chiasso–Milano  Centrale und umgekehrt   

Die EC-Verbindungen von und nach Milano  Centrale fallen zwischen Chiasso und Milano  Centrale aus. Zwischen Chiasso (Haltestelle in der Via G. Motta beim Bahnhof) und Milano  Centrale (ATM-Haltestelle auf der Piazza IV Novembre neben dem Bahnhof, Höhe Hotel Gallia) verkehren in beiden Richtungen Ersatzbusse ohne Zwischenhalte. 

Über Mailand hinaus verkehrende Verbindungen nach Genua, Bologna und Venedig fallen aus. Die Reisenden benützen ab Milano  Centrale die zur Verfügung stehenden Verbindungen. Für diese Verbindungen können auf dem Schweizer Abschnitt keine Sitzplätze, Velostellplätze oder Plätze für Gruppen reserviert werden.  

Die Billette für die Fahrt mit dem Ersatzbus auf dem italienischen Abschnitt können weder über die App  SBB  Mobile  noch über SBB.ch gekauft werden. Die SBB bittet die Reisenden, die Fahrausweise in den Reisezentren oder über das SBB  Contact  Center zu kaufen. Die Sitzplatzreservierung im Ersatzbus ist im Billett inbegriffen. In den Ersatzbussen können keine Velos transportiert werden. 

Die folgenden EC-Verbindungen fallen zwischen Chiasso und Milano Centrale aus und werden nicht durch Busse ersetzt:

  EC325 vom 28. April 2023 mit Abfahrt in Zürich um 19.33 Uhr. Diese Verbindung endet in Chiasso (Ankunft um 21.55 Uhr). 
  EC312 vom 2. Mai 2023 mit Abfahrt in Milano Centrale um 7.10 Uhr. Diese Verbindung verkehrt ab Chiasso (Abfahrt um 8.05 Uhr). 

 

TILO-Linie RE80 (Locarno–Lugano–Chiasso–Milano) 

Die Züge der TILO-Linie RE80, die normalerweise von Locarno via Lugano bis nach Milano Centrale und umgekehrt verkehren, enden in Chiasso. Reisende nach Como San Giovanni, Como Camerlata, Seregno und Monza benützen andere Verbindungen. Weitere Informationen dazu erhalten die Reisenden auf den Kommunikationskanälen von Trenord.

Reisende in Richtung Mailand benutzen die Züge der TILO-Linie RE80, die ausnahmsweise von Mendrisio über den Grenzübergang Gaggiolo ohne Zwischenhalt nach Mailand Porta Garibaldi verkehren. Diese Züge fahren stündlich ab Locarno zur Minute XX.55 und ab Lugano zur Minute XX.25 in Richtung Milano Porta Garibaldi. In Richtung Mendrisio, Lugano und Locarno fährt die Verbindung zur Minute XX.04 von Milano Porta Garibaldi ab.

SBB und TILO empfehlen, vor jeder Reise den Online-Fahrplan zu konsultieren. Die Fahrausweise über Chiasso sind in den Zügen der TILO-Linie RE80 nach Milano Porta Garibaldi auch zur Fahrt über die alternative Strecke gültig. Die Fahrausweise können sowohl online als auch über die App SBB Mobile, in den Reisezentren oder an den Billettautomaten gekauft werden. Der Velotransport ist nicht möglich. 

S11 Chiasso–Como–Milano–Rho und umgekehrt  

Die Züge der Linie  S11 Chiasso–Como–Milano–Rho verkehren fahrplanmässig auf den Abschnitten Chiasso–Seregno und Rho–Sesto  S. Giovanni. Zwischen Seregno und Sesto S.  Giovanni ist der Bahnverkehr unterbrochen. Reisende von Chiasso oder Como nach Mailand benützen alternative Verbindungen. Weitere Informationen dazu erhalten die Reisenden über die Kommunikationskanäle von Trenord. Es ist mit längeren Fahrzeiten zu rechnen. 

Kundenbetreuung 

Reisende mit eingeschränkter Mobilität, die auf Schweizer Gebiet Ein- und Ausstiegshilfe benötigen, wenden sich an die Gratisnummer 0800 007 102 (aus der Schweiz) oder die Nummer +41 512 257 844 (aus dem Ausland). An den Bahnhöfen Lugano und Chiasso werden Mitarbeitende der SBB anwesend sein, um den Reisenden Auskunft zu geben.

Die SBB bittet die Reisenden, vor der Fahrt den Online-Fahrplan zu konsultieren. Für weitere Informationen stehen die Mitarbeitenden in den Reisezentren oder das SBB Contact Center zur Verfügung. (TI)