Espace Kofi Annan offiziell eingeweiht

Der Flughafen Genf benennt seine Protokoll-Lounge um.
© Genève Aeroport

Der Flughafen Genf hat die in Espace Kofi Annan umbenannte Protokoll-Lounge am 3. Oktober offiziell eingeweiht. Ursprünglich war die Eröffnung des Espace Kofi Annan für das Frühjahr 2020 geplant, wurde jedoch coronabedingt verschoben.

Im April 2020 war der Salon in Absprache mit dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten und der Kofi-Annan-Stiftung nach dem ehemaligen Generalsekretär der Vereinten Nationen benannt worden.

Der Genfer Flughafen ist einer der wenigen Flughäfen, der über einen eigenen Protokolldienst verfügt. Im Jahr 2019 hatte der Protokolldienst mit 4790 Empfängen ein Rekordniveau verzeichnet. Seit Beginn des Jahres 2022 und bis zum 30. September wurden 2394 hochrangige protokollarische Empfänge verzeichnet, gegenüber 1335 im gesamten Jahr 2021.

Die Hauptaufgabe des Protokolldienstes besteht darin, Persönlichkeiten zu empfangen und
es den in Genf stationierten Botschaftern zu ermöglichen, ihre Minister oder Staatschefs zu
begrüssen. Dabei muss einem vorab festgelegten Protokoll gefolgt werden. (TI)