Etihad und El Al wollen künftig eng kooperieren 

Die beiden Airlines wollen bei Codeshare, Vielfliegern, Wartung und Fracht zusammenarbeiten. 

Nach der Ankündigung von täglichen Flügen zwischen Abu Dhabi und Tel Aviv haben Etihad Airways und El Al Israel Airlines nun eine Absichtserklärung für eine weitreichende Zusammenarbeit unterschrieben. Die Spanne reiche von einem Codeshare-Abkommen bis hin zur gemeinsamen Nutzung von Trainingskapazitäten, liessen die Chefs von Etihad und El Al, Tony Douglas und Gonen Usishkin verlauten.

Bei dem angestrebten Codeshare-Abkommen geht es laut einer Mitteilung der beiden Airlines sowohl um direkte Verbindungen zwischen Abu Dhabi und Israel als auch um weiterführende Strecken von den Hubs von Etihad und von El Al aus. Das Management wird mit der Absichtserklärung auch beauftragt, Möglichkeiten der Zusammenarbeit bei Fracht, Wartung, Bonusprogrammen, Streckenplanung und Kapazitäten für Crewtrainings auszuloten.

«Diese Absichtserklärung ist die Grundlage einer dauerhaften und starken Beziehung zwischen Abu Dhabi und Tel Aviv», sagt Etihad-CEO Tony Douglas. Möglich wird die avisierte Zusammenarbeit durch eine politische Annäherung der Heimatländer der Airlines inmitten der Coronakrise, die für beide grosse wirtschaftliche Herausforderungen birgt. (TI)