Eurowings krallt sich schon einmal die Air-Berlin-Strecken

Ab Januar 2018 werden 36 Routen geflogen – unter anderem Palma de Mallorca ab Zürich.
Eurowings A330
© Eurowings

Eurowings hat ihre neuen Strecken ab Januar 2018 bekannt gegeben. Auffallend bei den 36 Routen: sie waren bisher mehrheitlich Air-Berlin-Strecken. Bevor am Donnerstag ein erster Entscheid betreffend des Erwerbs von Teilen der Air Berlin bekannt gegeben wird, übernimmt Eurowings also schon einmal prophylaktisch die Rennstrecken. Offenbar herrschen bei der Lufthansa Group keine Zweifel, dass der Konzern die gewünschten 81 Flugzeuge der insolventen Airline übernehmen wird.

Die Mehrheit der Destinationen, die bisher noch nicht in den GDS geladen sind, werden ab den Flughafen Berlin-Tegel, Düsseldorf und Wien angefolgen – den Hubs von Air Berlin, respektive Niki. Aus Schweizer Sicht ist erwähnenswert, dass ab dem 15. Januar 2018 Palma de Mallorca fünfmal wöchentlich mit einer A-320 ab Zürich angeflogen wird. (ES)

Drucken