Flughafen Zürich: Welcome back Josef Felder

Der frühere CEO des Airports wurde an der Generalversammlung in den Verwaltungsrat gewählt.

An der gestrigen Generalversammlung der Flughafen Zürich AG wurden alle traktandierten Geschäfte gemäss den Anträgen des Verwaltungsrats genehmigt. Die Jahresrechnung 2016 weist einen Gewinn von CHF 248 Mio. aus. Die von der Generalversammlung beschlossene Dividende beträgt CHF 3.20 pro Aktie. Zudem wurde eine Zusatzdividende von CHF 3.20 pro Aktie gutgeheissen.

Mit Josef Felder kehrt ein alter Bekannter an den Flughafen Zürich zurück. Der frühere CEO des Airports (bis August 2008) wurde neu in den Verwaltungsrat gewählt. Ebenfalls neu nimmt Stephan Gemkow Einsitz in diesem Gremium. Die Wahl von zwei neuen VR-Mitgliedern wurde nötig, nachdem Kaspar Schiller altershalber nicht mehr zur Wiederwahl stand, sowie Ulrik Svensson bereits auf Ende 2016 aus dem Verwaltungsrat zurückgetreten war. Die bisherigen zur Wiederwahl stehenden Mitglieder Corine Mauch, Guglielmo Brentel und Andreas Schmid (Präsident) wurden für ein weiteres Jahr wiedergewählt. Die mandatierten Vertreter des Kantons im Verwaltungsrat – Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh, Dr. iur. Eveline Saupper und Vincent Albers – werden nicht von der Generalversammlung gewählt, sondern vom Regierungsrat des Kantons Zürich delegiert.

Im Fokus der Generalversammlung 2017 der Flughafen Zürich AG standen der Geschäftsabschluss des Jahres 2016, die aktuelle Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr sowie die politischen Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung des Flughafens Zürich.

Drucken