Flugversicherung per Mausklick in der Pipeline

Das Schweizer Start-up Etherisc will eine App realisieren, die Entschädigungsansprüche mit Hilfe von Algorithmen ermittelt – etwa bei Flugausfällen.
© MeinHotspot GmbH

Das Start-up Etherisc arbeitet an einer Blockchain-Applikation, die Versicherten automatisch Geld ausbezahlt, sobald diese Anspruch darauf haben. Das Unternehmen mit Sitz in Zug will mit Flugversicherungen den Anfang machen, wie die Zeitung «Blick» schreibt. Falls es tatsächlich zu einer Verspätung kommt oder der Flug sogar ganz ausfällt – beides lässt sich dank öffentlichen Flugverkehrsdaten ermitteln – wird automatisch eine Zahlung an den Versicherten ausgelöst.

Formulare vielleicht bald Vergangenheit

Das entsprechende Produkt ist noch nicht auf dem Markt, aber Demo-Versionen gibt es bereits. Wenn alles nach Plan läuft, kann man auf der Website von Etherisc bald mit wenigen Mausklicks eine Versicherung für seine Flüge abschliessen, die dann in einer Blockchain gespeichert werden. Das Ausfüllen eines Formulars und das anschliessende wochen- oder monatelange Warten auf die Entschädigung hat also vielleicht bald ein Ende. «Die Technologie erlaubt es uns, die Branche komplett neu zu erfinden», sagt Stephan Karpischek, Gründer der Firma mit Sitz in Zug. Ob das Geld ausgezahlt wird, entscheidet keine Person mehr, sondern ein Algorithmus. «So kriegen Kunden garantiert, was ihnen zusteht, und gleichzeitig wird Versicherungsbetrug schwieriger», so Karpischek.

Bei den herkömmlichen Versicherungsmodellen sieht der Österreicher grosse Mängel. Derzeit hätten diese Firmen nämlich einen finanziellen Anreiz, ihren Kunden keine Entschädigungen auszuzahlen, wenn dies nicht zwingend notwendig ist. «Mit der Blockchain können wir das besser machen. Denn ein Algorithmus entscheidet immer nur anhand der Daten – und ohne eigenes kommerzielles Interesse.»

Von Hurrikan- bis zu Getreideversicherungen

Was bei den Flügen funktioniert, will Etherisc auch in anderen Bereichen verfügbar machen: Die Firma arbeitet beispielsweise an Hurrikanversicherungen, bei denen Entschädigungen genau dann erfolgen, wenn extrem hohe Windgeschwindigkeiten gemessen werden. Oder an Getreideversicherungen, wo Schadensfälle über Wetterdaten und Satellitenbilder ermittelt werden. (TI)

Drucken