CEO verlässt die Flughafen Bern AG

Mathias Gantenbein geht auf eigenen Wunsch zu ISS Schweiz.

Nach all den Querelen in Zusammenhang mit dem Skywork-Aus am Flughafen Bern inklusive Stellenabbau und Kurzarbeit hatte es sich bereits abgezeichnet. Seit Wochen war CEO Mathias Gantenbein schon nicht mehr zu erreichen. Nun ist es offiziell: Nach etwas mehr als drei Jahren im Amt verlässt Gantenbein per Mitte Februar 2019 die Flughafen Bern AG auf eigenen Wunsch. Er übernehme eine anspruchsvolle Führungsaufgabe als Mitglied der Geschäftsleitung beim Facility-Services-Anbieter ISS Schweiz AG, die ihm angeboten worden sei, heisst es in einer Mitteilung des Flughafens.

Mit der Schweizer Reisebranche war Gantenbein gut vernetzt, an Branchenanlässen v.a. in Bern war er ein viel gesehener Gast. Der Verwaltungsrat bedauert laut einer Mitteilung den Abgang, bedankt sich bei Gantenbein für die engagierte Führung des Flughafens und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Der Nachfolgeprozess wurde eingeleitet. Martin Leibundgut, stellvertretender Direktor, wird das Unternehmen ad interim leiten. (TI)

Drucken