Jeder zweite Geschäftsreisende erlebte «Reisestörung»

Am wichtigsten ist dem Business Traveller das Hotel.
Business Travel
Business Traveller zahlen 2020 nur wenig mehr. ©Shutterstock

Bei mehr als der Hälfte (54 %) der Geschäftsreisenden kam es im letzten Jahr während einer Dienstreise zu einer Reisestörung. Darunter fallen annullierte Flüge, Autounfälle, verspätete Flüge, Notevakuierungen, medizinische Notfälle wie Verletzungen oder Krankheiten und verlorene Dokumente, Ausrüstungen oder Gepäck. Trotzdem waren 86% der Reisenden weltweit mit ihren Erfahrungen auf Geschäftsreisen insgesamt zufrieden, wie aus dem GBTA Business Traveler Sentiment Index hervorgeht, der von der GBTA in Zusammenarbeit mit RoomIt by CWT, der Hoteldivison der Geschäftsreisemanagementplattform CWT, entwickelt wurde.

Obwohl die Reisenden am meisten über Störungen bei Flügen berichten, ärgern sich die  befragten Geschäftsreisenden auch über fehlende Geräuschdämmung und mangelnde Privatsphäre in Hotels, da dies zu Schlafmangel führen kann. 52% der befragten Reisenden gaben an, dass ihr Flug Verspätung hatte und 40 %, dass ihr Flug storniert wurde. Die Komponenten der Reise, die das Hotel betreffen, spielen aber insgesamt eine grössere Rolle für die Zufriedenheit der Reisenden. Dazu gehören der Aufenthalt in einem gut gelegenen Hotel selbst, gemeinsame Buchung von Flug und Hotel, der Check-in-/Check-out-Prozess des Hotels und die Zahloptionen sowie der WLAN-Zugang.

Fitnessangebote müssen sein

Gut zu erreichende Hotels und ein konsistenter WLAN-Zugang stehen auf der Prioritätenliste der Geschäftsreisenden an oberster Stelle. Extras, die das Hotel bietet, wie etwa ein kostenloses Frühstück und die Möglichkeit, Prämien und Vergünstigungen nach eigenem Ermessen zu erwerben oder zu nutzen, stehen auf der Prioritätenliste der Geschäftsreisenden ebenfalls weit oben. Für 83% haben Fitness- und Trainingseinrichtungen oder die Nähe zu Spazierwegen beim Buchen einen grossen Einfluss auf die Hotelauswahl.

«Wir wissen genau, dass Geschäftsreisende in ihrem Hotel einen Rückzugsort sehen», erklärt Peggy Studer, Vice President of Marketing bei RoomIt by CWT.«Wir verstehen, dass Geschäftsreisen und Meetings stressig sein können, aber das Hotel- und das Buchungserlebnis sollten es nicht sein.» (TI)

Drucken