Zehn Jahre fleischlos essen an Bord der Swiss

Die Airline feiert die 10-jährige Zusammenarbeit mit Hiltl mit einem rein vegetarischen Drei-Gang-Jubiläumsmenü.

Hiltl ist das älteste vegetarische Restaurant der Welt und bereits seit zehn Jahren ein Partner von Swiss. Nun bietet die Airline anlässlich des Jubiläums im Mai auf ausgewählten Langstreckenflügen in der Economy Class ein ausschliesslich vegetarisches Dreigang-Menü von Hiltl zur Auswahl an. Die langjährige Kooperation entstand 2009, als im Rahmen des «Swiss Taste of Switzerland»-Konzepts an Bord von Swiss-Flügen vegetarische Gerichte angeboten wurden. Daraufhin entschloss sich Swiss, die Auswahl an vegetarischen Gerichten an Bord auszubauen.

Wahl zwischen vegetarischer Bolognese und einem Curry 

Das vegetarische Jubiläumsmenü in der Economy Class startet mit einem pikanten Randen-Taboulé. Als Hauptspeise besteht die Wahl zwischen Penne mit vegetarischer Bolognese oder einem Masaman Curry. Als Dessert serviert Swiss ihren Economy Class Fluggästen ein veganes Mango-Mousse. Wer im Mai auf den ausgewählten Langstreckenflügen in der Economy Class nicht auf Fleisch verzichten möchte, hat die Möglichkeit, eines von sechs «A la Carte»-Menüs vorzubestellen. Auch die Fluggäste der First und Business Class kommen in den Genuss spezieller Jubiläumsgerichte von Hiltl. In der Swiss First steht bei den Hauptgängen als zusätzliche Option ein vegetarisches Tofu Mirsang zur Auswahl und in der Business Class können Fluggäste Kartoffelgnocchi an Safransauce geniessen.

40 Prozent der Fluggäste essen vegetarisch

Der Anteil an Fluggästen in der Economy Class, die vegetarische Gerichte wählen, liegt heute bei rund 40 Prozent. Seit 2016 entwickelt Hiltl für Swiss auch vegetarische Spezialmenüs, beispielsweise für vegane Fluggäste oder solche mit Lebensmittelunverträglichkeiten. Ausserdem gibt es auf Langstreckenflügen
seit letztem Jahr auf Vorbestellung ein exklusives Hiltl-Menü als hochwertige «A la Carte»-Option. (TI)

Drucken