Langstreckenflüge nach Friedrichshafen?

Das WEF macht den Bodensee-Airport zum interkontinentalen Flughafen.
Friedrichshafen Bodensee-Airport

Wer in diesen Tagen am Bodensee-Airport Friedrichshafen die Ankunfts- und Abflugsanzeigen anschaut, traut seinen Augen nicht und fragt sich, ob der Airport nun mit Langstreckenflügen an das interkontinentale Flugnetz angebunden ist.

Friedrichshafen_klein

Weit gefehlt. Den «Normalsterblichen» wird es weiterhin nicht vergönnt sein, direkt ab dem Bodensee an Ziele wie Dallas, Bangkok, St. Louis, Dubai oder New York zu fliegen. Das ist den Top-Shots und VIPs aus Politik und Wirtschaft vorbehalten, die in diesen Tagen mit Geschäftsflugzeugen wie etwa Gulfstream oder Dassault Falcon auf dem Bodensee-Airport landen, um von dort aus ans WEF (World Economic Forum) in Davos zu gelangen. Mehr als 50 solcher Flugbewegungen verzeichnet Friedrichshafen.

Neben den Flughäfen Zürich und Dübendorf – welche den Hauptanteil an WEF-Flügen zu bewältigen haben – liegt Friedrichshafen geografisch günstig, um von dort aus in vernünftiger Zeit nach Davos zu gelangen.

Drucken