Lufthansa und Austrian: GDS-Gebühr auch für Gruppen

Bei der Swiss wird die Gebühr schon länger erhoben.

Die Distribution Cost Charge oder «GDS-Gebühr» wird bei der Lufthansa Group ausgeweitet. Ab dem 1. Juni 2017 wird die Gebühr in Höhe von EUR 16 pro Person bei Austrian Airlines und Lufthansa auch bei Gruppenbuchungen erhoben. Der Verkaufschef in Österreich, Stefan Linhart, bestätigt dies gegenüber «Travel Management Austria».

Bei der Swiss (und auch bei Brussels Airlines) war die Gebühr auch bei Gruppen schon von Anfang an erhoben worden; nun wird die Regelung konzernweit harmonisiert. Konkret geht es um das vor zwei Jahren eingeführte Online-Tool «Book a Group». «Touristik Aktuell» bezieht sich derweil auf Insider, wonach die Lufthansa an einer Direct-Connect-Lösung für Gruppenbuchungen arbeite.

Drucken