Mehr United-Anschlüsse ab Washington und Newark

Der amerikanische Carrier stärkt seine Hubs mit neuen oder verbesserten Inlandstrecken. Davon profitieren auch Schweizer Passagiere.
© United Airlines

Von Zürich und Genf aus fliegt United Airlines bekanntlich nach Washington DC und New York Newark. An diesen zwei Hubs baut die amerikanische Fluggesellschaft ihr Angebot nun deutlich aus, so dass ab der Schweiz neue bzw. bessere Umsteigeverbindungen zustande kommen. Ab Oktober gibt es ab Washington-Dulles und Newark neue Ziele, mehr Frequenzen oder grössere Flugzeuge.

Konkret verbessern sich die Anschlüsse in Newark nach:

  • Burlington, Vermont (BTV): 6 tägliche Flüge
  • Charleston, South Carolina (CHS): 5 tägliche Flüge
  • Fort Lauderdale, Florida (FLL): 6 tägliche Flüge
  • Fort Myers, Florida (RSW): 3 tägliche Flüge
  • Greensboro, North Carolina (GSO): 5 tägliche Flüge
  • Key West, Florida (EYW): 1 täglicher Flug
  • Memphis, Tennessee (MEM): 4 tägliche Flüge
  • Nashville, Tennessee (BNA): 7 tägliche Flüge
  • New Orleans, Louisiana (MSY): 4 tägliche Flüge
  • Norfolk, Virginia (ORF): 6 tägliche Flüge
  • Orlando, Florida (MCO): 9 tägliche Flüge
  • Palm Springs, Kalifornien (PSP): 1 täglicher Flug (saisonal)
  • Phoenix, Arizona (PHX): 3 tägliche Flüge
  • Pittsburgh, Pennsylvania (PIT): 9 tägliche Flüge
  • San Antonio, Texas (SAT): 2 tägliche Flüge
  • Sarasota, Florida (SRQ): 2 tägliche Flüge
  • West Palm Beach, Florida (PBI): 5 tägliche Flüge

Und ab Washington-Dulles:

  • Chattanooga, Tennessee (CHA): 2 tägliche Flüge
  • Ithaca, New York (ITH): 2 tägliche Flüge
  • Scranton, Pennsylvania (AVP): 2 tägliche Flüge

(TI)

Drucken