Meinfernbus fährt Easyjet-Passagiere für ein Zehner-Nötli nach Basel

Der Billig-Bus wird zum Flughafen-Shuttle.
Flixbus

Am Flughafen Basel sind vor allem Billigairlines stark; Easyjet mit einem Marktanteil von über 50%. Im Gegensatz zu Zürich und Genf verfügt der Euroairport mit seinen sieben Millionen Passagieren jährlich aber über keinen Bahnhof. Jetzt will die deutsche «Meinfernbus Flixbus» Kunden aus dem Raum Zürich zum Euroairport Basel bringen. Der Fernbus-Anbieter bietet ab Freitag, 29. April, täglich elf umsteigefreie Verbindungen an, das berichtet die «Schweiz am Sonntag». Der früheste Kurs verlässt Zürich bereits um halb sechs in der Nacht, damit Easyjet-Kunden ihre ersten Flüge erreichen.

Drucken