Montenegro sucht den Kontakt zur Schweizer Reisebranche

Die Fluggesellschaft Montenegro Airlines möchte weiter expandieren, auch in der Schweiz.

Montenegro Airlines und die Tourismusorganisation von Montenegro luden gestern anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Fluggesellschaft zu einer Präsentation im Zürcher Glockenhof ein. Rund 40 Personen aus In- und Ausland nahmen daran teil. Der CEO von Montenegro Airlines Živko Banjević sowie Damir Grbović, der Botschafter von Montenegro waren ebenfalls anwesend. Der Botschafter wies auf die Gemeinsamkeiten beider Länder hin zeigte sich an der weiteren positiven Entwicklung der Schweizer Touristen in Montenegro sehr interessiert, wies insbesondere aber auch auf die möglichen Investoren aus der Schweiz hin. Die Entwicklung der letzten Jahre sowie Pläne für die Zukunft wurden präsentiert.

Das Land, mit 293 Kilometer Meeresküste zwischen Kroatien und Albanien gelegen, umfasst mit 14’000 Quadratkilometern rund einen Drittel der Fläche der Schweiz, ist aber mit total 625’000 Einwohnern deutlich geringer besiedelt. Seit Jahren gilt Montenegro als heisser Tourismus-Tipp, kein Wunder wird im Luxusbereich ein Fünfsterne-Hotel nach dem anderen erstellt, so gibt es da auch ein Orascom-Chedi. 2019 war ein erfolgreiches Jahr für Montenegro Airlines hinsichtlich des Passagieraufkommens. Die Strecke Rom wuchs um 25% und Ljubljana um 37%. Mit 3% blieb Belgrad dagegen konstant. Im Fokus für dieses Jahr stehen Familienreisen; hierfür hat die Airline spezielle Preise im Angebot.

Mehr dazu in der nächsten Print-Ausgabe von TRAVEL INSIDE. (TI)

Hier ein Video über Montenegro als Einblick.

Drucken