Flughäfen Paris-Orly und London-City schliessen

Aktualisiert am 27.03.2020
Als Grund wurde der drastisch gesunkene Betrieb infolge der Reisebeschränkungen genannt.
© Groupe ADP

Der Flughafen Orly im Süden der französischen Hauptstadt schliesst. Ab Donnerstag, 26. März, wird der Betrieb bis auf das Terminal 3 komplett heruntergefahren. Am 31. März schliesst dann auch dieses. Der ganze Flughafen Paris-Orly ist ab dann vorübergehend geschlossen. Bereits am 25. März hat der London City Airport dicht gemacht. British Airways hatte bereits am 23. März alle Flüge von und nach London-City eingestellt. Für Repatriierungs- oder Regierungsflüge ist der Flughafen bedarfsmässig noch operativ. 

Wie Behörden und Betreiber mitteilten, macht zudem auch Airport Beauvais-Tillé, der zweite von den drei grossen internationalen Flughäfen Paris dicht. Als Grund wurde der drastisch gesunkene Betrieb infolge der Reisebeschränkungen genannt. Geöffnet bleibt aber der Flughafen Charles de Gaulle, der grösste Airport in Frankreichs Hauptstadt. Aus diesem Grund verlegt Air France alle Flüge dorthin. (TI)

Drucken