Persönliche E-Paper-Mediathek auf Edelweiss-Flügen

Auch United macht das Entertainment-Angebot an Bord individueller.
© Edelweiss

Mit Edelweiss integriert nun auch die Schwester-Airline der Swiss die Media Box des Anbieters Media Carrier in ihr digitales Bord-Entertainment-Programm. Nach Lufthansa, Austrian Airlines, Swiss, Eurowings und Air Dolomiti ist die Schweizer Ferienfluggesellschaft die sechste Fluggesellschaft der Lufthansa Group, die auf die E-Paper-Mediathek setzt. Fluggäste können damit ab sofort aus einem rund 500 Titel umfassenden Sortiment Schweizer und internationaler Zeitungen und Zeitschriften ihre digitale Ferienlektüre zusammenstellen.

Die digitale Mediathek kann mit jedem internetfähigen Gerät genutzt werden, die Installation einer App, eine Anmeldung oder die Angabe persönlicher Daten sind nicht notwendig. Den Passagieren steht die digitale Ferienlektüre über verschiedene Touchpoints zur Verfügung: Über die Preflight-E-Mail erhält der Fluggast sieben Tage vor Abflug einen entsprechenden Anmeldehinweis zu seiner Media Box zusammen mit den Informationen zur Flugreise. Anschliessend kann sich der Gast seine favorisierten Titel zusammenstellen und herunterladen. Je nach Buchungsklasse erhält er pro Flug eine bestimmte Anzahl von kostenlosen Downloads. Die gewählten E-Paper stehen ihm im Anschluss als PDF-Datei am Ferienort unbegrenzt zur Verfügung.

Mehr individuelles Entertainment bei United
Auch United Airlines hat ihre Entertainment-Optionen an Bord verbessert. Zwischen Februar und April dieses Jahres hat United in mehr als 200 Flugzeugen, die bislang nur über das gebührenpflichtige Directv Livestreaming verfügten, das Personal Device Entertainment installiert. Damit gibt es mindestens eine kostenfreie Unterhaltungsmöglichkeit in allen mit WLAN ausgestatteten Flugzeugen (alle Maschinen mit mehr als 70 Plätzen) der Airline. Passagiere können nun den eigenen Laptop, Apple-iOS- oder Android-Geräte nutzen, um Zugang zu einer Reihe an kostenfreien Filmen und TV- Shows zu bekommen. Zusätzlich steht weiterhin das kostenpflichtige Directv mit Live-Programm zur Verfügung.

Zur Verbesserung der Nutzung des Personal Device Entertainment wird United auf ausgewählten Flügen während der Sommerreisesaison Halter für Smartphones und andere Geräte bereitstellen. Ausserdem investiert die Airline weiterhin in den Einbau von Steckdosen am Platz. United hat zudem beschlossen, die Unterhaltungsmöglichkeiten für Kunden mit Handicap zu verbessern. Seit Kurzem gibt es im Entertainmentsystem in den Monitoren am Sitz einen neuen Hauptmenüpunkt Accessible Entertainment. Der neue Bereich macht es Kunden mit Einschränkungen im Hör- und Sehvermögen leichter, passende Unterhaltungsangebote zu finden. (TI)

Drucken