Ryanair wagt sich an Umsteigeflüge

Der Praxistest startet diesen Sommer in London Stansted und Barcelona.

Noch diesen Sommer will Ryanair ein von Billigfluglinien noch wenig begangenes Geschäftsfeld betreten und mit Umsteigeflügen starten. Das berichten verschiedene Medien unter Berufung auf die Zeitung «Irish Independent». Will heissen: Passagiere können von einem auf den nächsten Flug umsteigen ohne erneute Passkontrolle, das Gepäck wird durchgecheckt.

Ryanair-Chef Michael O’Leary möchte damit u.a. von weniger gut angebundenen Flughäfen aus Zugang zu einem breiteren Netzwerk erreichen. Zudem soll das neue Angebot Türöffner sein für die Zusammenarbeit mit anderen Airlines.

Die Testphase soll drei bis sechs Monate dauern. Testflughäfen sind London Stansted und Barcelona. Verläuft der Test erfolgreich, will Ryanair das Angebot auch auf andere Flughäfen ausweiten.

Drucken