Schweizer Spezialitäten in der Luft

Ab September wird das neue Catering-Angebot der Swiss für Business Class-Gäste angeboten.
Randen-Taboulé mit Erbsenguacamole inspiriert vom Restaurant Hiltl ©Swiss International Air Lines

Auf Langstreckenflügen bietet die Airline Swiss ab September in der First und Business Class unter dem Titel «Swiss Taste of Switzerland» kulinarische Höhenflüge aus den Kantonen.

Bis Februar läuft das Cateringkonzept, das die kulinarische Vielfalt der Schweizer Regionen widerspiegeln soll. So sind Gerichte der Speisekarten vom Restaurant Hiltl in Zürich, vom El Paradiso Mountain Club in St. Moritz oder von der Hostellerie du Pas de l’Ours in Crans Montana auf dem Menü der Business Class vertreten. In der First Class darf man Gaumenfreuden vom Bürgenstock Hotels & Resorts, vom IGNIV by Andreas Caminada in Bad Ragaz oder vom Restaurant Truube in Gais erwarten. Ausserdem steht eine Auswahl an Schweizer Käse- und Weinspezialitäten zur Verfügung.

Neu wird auch bei der Swiss in der Business Class auf sämtlichen Langstreckenflügen ein individuelleres Servicekonzept angeboten. Nebst einem klassischen Restaurant-Service, bei dem die Gerichte Gang für Gang serviert werden, erhalten sie mit der ‚Casual Dining‘-Option die Möglichkeit, sich ihre Auswahl an Vorspeise, Hauptgang und Dessert gleichzeitig und zu ihrem Wunschzeitpunkt servieren zu lassen. Auf Tagesflügen wird der zusätzliche Service vor der Landung durch das ‚Swiss Bistro‘ ersetzt. Aus einer Bistrokarte können die Gäste nach dem Hauptservice bis kurz vor der Landung Speisen auswählen.

Ab September wird ausserdem ein Deutschland-Themen-Menü bei der Mutterairline Lufthansa lanciert, das wiederum Highlights aus den deutschen Küchen in der Business Class anbietet. (TI)