Sichuan Airlines feiert vor dem Erstflug

Vorerst fliegt der chinesische Carrier am Mittwoch und Samstag nach Prag und Chengdu – ein Ausbau ist allerdings bereits geplant.
Sichuan Airlines
Die Delegation von Sichuan Airlines mit ihrem Schweizer Vertreter Zvone Petek (ganz links) von APG Switzerland.

Am Mittwochnachmittag lud die Delegation von Sichuan Airlines Brancheprofis, Wirtschaftsvertreter und die Medien ins Radisson Blu an den Flughafen Zürich ein. Der Grund für die Feier: Der anstehende Erstflug Zürich-Prag-Chengdu am 23. Juni. Rund 35 Teilnehmer folgten der Einladung.

«Wir freuen uns auf diesen historischen Moment, wenn erstmals in der Geschichte eine chinesische Airline die fünfte Freiheit für den Schengenraum erhält», so Henry Liao, General Manager Sichuan Airlines Zürich. Vorerst fliegt der chinesische Carrier mittwochs und samstags die Route, doch ein Ausbau ist bereits geplant: «Wie ziehen in Erwägung, ab Oktober einen dritten wöchentlichen Flug, jeweils am Montag, durchzuführen», so Liao. Die Vertretung in der Schweiz übernahm bereits vor knapp zwei Monaten APG Switzerland mit General Manager Zvone Petek.

Die 1986 gegründete Sichuan Airlines befördert pro Jahr rund 20 Mio. Passagiere und besitzt eine Flotte von 134 Flugzeugen – bis ins Jahr 2020 sollen es aber deren 180 werden. 14 A350 sind bereits bestellt, der erste soll im Juli zum Einsatz kommen. Auf der Strecke Zürich-Prag-Chengdu fliegt der Carrier mit einem A330.

Sichuan Airlines fliegt die neue Route ab Samstag wie folgt:

Zürich – Prag      11:25-12:35
Prag – Chengdu   15:00-06:15

Chengdu – Prag  01:50-06:50
Prag – Zürich      08:25-09:55

(ES)

Drucken