So reduziert Oman Air Plastik an Bord

Mit dieser kleinen Anpassung können über 20 Tonnen Plastik eingespart werden.
©Oman Air

Im Rahmen ihres Engagements für Nachhaltigkeit hat Oman Air das Plastik, das zum Einwickeln von Decken und Matratzen in ihren Premium-Kabinen verwendet wird, durch eine umweltfreundlichere Alternative auf Papierbasis ersetzt.

Alle Bettdecken und Matratzen in der gesamten Flotte der Fluggesellschaft werden den Gästen nun mit schmalen, gebrandeten Papierbändern präsentiert, wodurch bis zu 21,6 Tonnen Plastik pro Jahr eingespart werden können. Die Initiative ist der jüngste Schritt von Oman Air im Rahmen ihrer Bemühungen, die Verwendung von Einwegplastik an Bord schrittweise einzustellen.

Oman Air habe in den letzten Jahren grosse Anstrengungen unternommen, um den Plastikverbrauch an Bord zu reduzieren. So wurden beispielsweise die Plastikhüllen für das Besteck entfernt und Wasserflaschen und Becher aus Plastik auf bestimmten Strecken um bis zu 50% reduziert.

In diesem Jahr wurden ausserdem 80% der Servicewagen an Bord durch leichte Alternativen ersetzt, was zu einer erheblichen Steigerung der Treibstoffeffizienz beiträgt. (TI)