So sieht das neue Lounge-Center A der Swiss aus

Am Freitag fand das Pre-Opening am Flughafen Zürich statt, nun sind die Lounges offiziell eröffnet.

Ab heute ist es soweit: Dann eröffnet die Swiss das neugestaltete Lounge-Center A, das eine Business- sowie eine Senator-Lounge umfasst. Am Freitag fand das Pre-Opening statt. Dabei durchschnitt Markus Binkert, Chief Commercial Officer Swiss, zusammen mit der Markenbotschafterin von Chocolat Frey, Christa Rigozzi, das Band.

Bis zur Vollendung des Projekts galt es einige Hürden zu meistern. Eine besondere Herausforderung war gemäss Binkert, dass sich die Baustelle auf der Luftseite befand. Das zog dementsprechend erhöhte Sicherheitsvorkehrungen beim Material und bei den Arbeitern mit sich.

Wie bereits in den Lounges am Dock E, setzt Swiss auch im Lounge Center A auf ein Zonenkonzept, das unterschiedliche Rückzugsmöglichkeiten bereit hält. Neben Lounge-Nischen, einem Bar-Bereich mit Blick ins Airside-Center, Arbeitsplätzen sowie Einzelbüros, bieten die neuen Lounges auch einen Ruheraum mit Relax-Liegen. Für Raucher gibt es neu einen Aussenbereich. Weiter gibt es fünf Duschen.

Das Lounge Center A ist täglich von 5.30 bis 22.30 Uhr geöffnet. Zugangsberechtigt sind Business-Gäste von Swiss und der Lufthansa Group, Miles & More Frequent Travellers sowie Business Gäste der Star Alliance. Die Senator Lounge ist den Miles & More Senatoren, Star Alliance Gold Mitgliedern sowie First Class Gästen der Star Alliance vorbehalten.

Zudem sollen auch Reisende in der Economy Class von den Swiss-Initiativen am Boden profitieren. So wird im Laufe des Jahres den Check-in-Bereich im Terminal 1 am Flughafen Zürich umfassend renoviert. Durch gestalterische Elemente, ein neues Schalterkonzept für Gruppen, Familien und Premiumgäste sowie durch die Schaffung von Wartezonen möchte die Airline den Komfort für Fluggäste in allen Reiseklassen steigern. (FAE)

 

Drucken