Swiss: Begleit-Service für Kinder wird teurer

Je nach Flugdistanz kostet die Gebühr neu bis bis 150 Euro.

Tickets für alleinreisende Kinder werden bei Swiss, Lufthansa und Austrian teurer. Auf den 1. Oktober werden die Gebühren für die Unaccompanied Minors (UNMR) nach oben angepasst. Auf sämtlichen Europa-Routen sind neu EUR 70 fällig. Auf Mittel- und Langstrecken wird künftig je nach Entfernung zwischen vier unterschiedlich hohen Aufschlägen unterschieden: Nach Nordafrika sowie Ägypten, Israel, Jordanien und Libanon kostet der Zuschlag EUR 80, auf nahen Interkontinentalstrecken wie nach Iran, Katar, Oman und die VAE EUR 100, Nordamerika, Kenia und auf die Malediven EUR 125 und nach Südamerika oder Richtung Fernost EUR 150.

Für alleinreisende Kinder unter zwölf Jahren ist der Begleit-Service obligatorisch. Für Minderjährige zwischen zwölf und 17 Jahren kann der Service auf Wunsch gebucht werden.

Bisher wurde nur zwischen EUR 60 für die Kurz- und Mittelstrecken und EUR 100 Euro für die Betreuung auf Langstrecken unterschieden, wie «fvw.de» schreibt. (TI)

Drucken