Swiss least ab Sommer 2019 zusätzliche Embraer von Helvetic

Der Leasing-Partner Austrian Airlines braucht seine Flugzeuge in Wien.
© zVg

Die Swiss übernimmt ab 2019 acht Flugzeuge des Typs Embraer E190-E2 oder vergleichbare Flugzeuge von Helvetic Airways im Wetlease (Flugzeugmiete inkl. Crew, Wartung und Versicherung). Die Umstellung wird nötig, weil Austrian Airlines zum Sommer 2019 vier Flugzeuge aus der Schweiz nach Österreich verlagert. Die 76-sitzigen Flugzeuge des Typs DH8-Q400 seien derzeit im Rahmen eines Wet-Lease-Abkommens für die Swiss im Einsatz, teilte Austrian gestern mit.

Die Rücknahme des ersten Flugzeugs nach Wien sei bereits Ende Oktober erfolgt, die drei weiteren Flugzeuge werden schrittweise im ersten Halbjahr 2019 zum österreichischen Carrier zurückkehren. Mit einem Ausbau des Streckennetzes kämpft Austrian gegen die Billigkonkurrenz. Die Swiss spricht im Zusammenhang mit dem geplanten Wet-Lease mit Helvetic von einer erhöhten Planungssicherheit und einer optimalen Nutzung der Helvetic-Flotte.

Swiss-CEO Thomas Klühr: «Wir freuen uns, unsere bewährte und langjährige Partnerschaft mit Helvetic Airways auszubauen.» Tobias Pogorevc, CEO von Helvetic Airways: «Wir sind stolz, dass Swiss auf Helvetic Airways mit ihren effizienten und komfortablen Embraer E190-E2 setzt.»

Aktuell sind vier Flugzeuge des Typs Embraer E190 der Helvetic Airways im Auftrag von Swiss im Einsatz. Sie werden auf Flügen an über 40 Ziele in Europa eingesetzt. (TI)

 

Drucken