Swiss und ihre Piloten haben sich gefunden

Der neue Gesamtarbeitsvertrag umfasst alle Piloten und ist für vier Jahre gültig.
© Swiss

Es ist geschafft: Nach monatelangem Tauziehen und zwischenzeitlich abgebrochenen Verhandlungen haben sich die Swiss und ihre rund 1300 Piloten auf einen neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) geeinigt, wie «Blick» berichtet. Thomas Steffen, Sprecher des Pilotenverbandes Aeropers, erklärt gegenüber der Zeitung: «Wir haben uns geeinigt und einen Fortschritt erzielt für die 1300 Swiss-Piloten, die wir vertreten. Sonst hätten wir die neue Vereinbarung nicht unterschrieben und den alten Vertrag behalten.» Er verschweigt aber auch nicht, dass man zwar zufrieden, aber nicht begeistert sei. Das deutet darauf hin, dass nicht alle Forderungen 1:1 erfüllt wurden, sondern letztlich ein Kompromiss erzielt wurde. Details zum neuen GAV, der vier Jahre Gültigkeit hat, wurden noch keine bekanntgegeben.

Die Swiss ihrerseits liess verlauten, dass der neue GAV ein Bekenntnis der langjährigen Sozialpartnerschaft von Aeropers und Swiss darstelle. Neu ist auch, dass es für die Swiss-Piloten nur noch einen GAV gibt, nachdem Aeropers, IPG und Edelweiss Pilots Association im letzten Jahr fusioniert hatten und seither als Aeropers – Airline Pilot Association auftreten. (UH)

Drucken