Swiss weiterhin auf Wachstumskurs

Im September hat die Swiss über 1,7 Millionen Fluggäste befördert. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von 6,4 Prozent.
© Swiss Int. Airlines

Nach einem starken August, lässt sich auch der September zeigen. Vergangenen Monat hat die Swiss insgesamt 1’724’647 Fluggäste befördert, was 6,4% mehr Passagiere gegenüber dem Vorjahr sind. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden zudem 6,2% mehr Flüge durchgeführt (insgesamt 13’404).

Somit geht der Aufwärtstrend weiter, was die Gesamtzahlen von Januar bis September demonstrieren. In den ersten neun Monaten hat die Fluggesellschaft insgesamt 14’293’356 Passagiere befördert. Gegenüber 2018 sind das 4,4% mehr Fluggäste. Die Anzahl der durchgeführten Flüge stieg ebenfalls: 114’968 Maschinen hoben ab, was ein Anstieg von 5,4% im Vergleich zu 2018 ist.

Neuer Spitzenwert der Lufthansa Group

Der September war über die gesamte Lufthansa Group hinweg ein positiver Monat. 14 Millionen Passagiere wurden insgesamt befördert, was 2,3% mehr sind als im Vorjahresmonat. Zudem wurde ein neuer Spitzenwert für die Monate Januar bis September erreicht: Rund 111,6 Millionen Gäste wurden transportiert, so viele wie noch nie. Auch die Auslastung von 82,8% markiert einen bisher noch nicht erreichten Wert für die ersten Quartale eines Jahres.

Lufthansa alleine hat im September rund 6,7 Millionen Fluggäste in ihren Flugzeugen befördert und damit 1,7%  mehr als im Vorjahreszeitraum. Einem im September um 4,4% höheren Angebot an Sitzkilometern stand ein um 4,6% höherer Absatz gegenüber.

Drehkreuz Zürich mit stärkstem Wachstum 

Am stärksten gewachsen sind die Netzwerk-Airlines im September 2019 wiederholt am Drehkreuz Zürich mit einem Passagierwachstum von 6,8%, jedoch deutlich unter dem Wert des letzten Monats. In Wien betrug das Wachstum 4,3% und in München lediglich 1,7%. (TI)

 

Drucken