Thai Airways streicht Samui-Flüge

Das Codeshare-Abkommen zwischen Thai und Bangkok Airways bleibt jedoch weiterhin in Kraft.
chaweng beach koh samui thailand

Ab September wird Thai Airways nicht mehr auf die Ferieninsel Koh Samui fliegen. Bisher hatte die thailändische Nationalairline zwei tägliche Flüge von Bangkok im Angebot. Somit hat zukünftig Bangkok Airways das alleinige Flug-Monopol; sie baute 2008 den Koh Samui Airport und fliegt 19 Mal täglich auf die Ferieninsel. Dies aber nicht ganz günstig: Die Tickets kosten im Schnitt doppelt so viel wie vergleichbare Inlandflüge anderer Carrier, beispielsweise nach Phuket.

Das seit 2017 existierende Codeshare-Abkommen zwischen Thai und Bangkok Airways bleibt jedoch weiterhin in Kraft. Somit können Reisende aus Übersee nach wie vor ihr Gepäck in Bangkok durchchecken. (TI)

 

Drucken