Thierry Antinori verlässt überraschend Emirates

Vor seinem Wechsel zur arabischen Airline war der gebürtige Franzose lange Jahre für Lufthansa tätig.
© Zimbio

Thierry Antinori, Executive Vice President und Chief Commercial Officer bei Emirates, hat seine Funktion mit sofortiger Wirkung niedergelegt, berichten arabische Medien. An seiner Stelle wurde Adnan Kazim, Divisional Senior Vice President, Strategic Planning, Revenue Optimisation and Aeropolitical Affairs, zum amtierenden CCO ernannt.

Antinori stiess im Oktober 2011 als Executive Vice President für den Bereich Passenger Sales Worldwide zur in Dubai ansässigen Airline. Im Juni 2013 wurde er zum CCO befördert, wo er für die Bereiche Commercial Operations und Produkte, Emirates Skywards und Emirates Skycargo verantwortlich war. Vor seinem Engagement war der gebürtige Franzose für Lufthansa und Air France tätig. So war er u.a. Generaldirektor der Air France für Deutschland. 1997 wechselte Antinori zur Lufthansa mit Sitz in Paris, wo er für die Märkte Österreich, Schweiz, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Italien, Spanien und Portugal verantwortlich war. Im Jahr 2000 wurde er zum Bereichsvorstand der Lufthansa Passage Airline für den Vertriebsbereich ernannt, später wurden ihm zusätzlich auch die Bereiche Marketing (inklusive Markenführung, Marketing, Werbung, Customer Relations, Miles & More) und Produkt (inklusive Boden- und Bordprodukt sowie Kabinenausstattung) überantwortet. Ende 2010 war vorgesehen, dass Antinori das Amt des Vorstandsvorsitzenden von Austrian Airlines übernehmen sollte, doch wenige Tage vor seinem Wechsel kündigte er überraschend seinen Vertrag mit Lufthansa.

Der Rücktritt von Antinori erfolgt nur wenige Tage nachdem Emirates ihre Jahresergebnisse bekannt gegeben hat, die einen Gewinnrückgang von 69% aufwiesen. (TI)

Drucken