Airbnb dringt weiter in den Geschäftsreisemarkt vor

Concur wird den Anbieter von Privatunterkünften in sein Buchungstool integrieren.

Benutzer von Concur Travel können künftig auch Airbnb-Unterkünfte für ihre Geschäftsreisen finden und buchen. Die Privatunterkünfte werden in der Ergebnisliste von Concur Travel gelistet wie andere Unterkünfte auch. So hätten Travel Manager eine grössere Flexibilität und Auswahl der Unterkunftsmöglichkeiten und gleichzeitig den Service des Travel-Management-Programms von Concur mit Reiserouten und elektronischen Belegen zur Vereinfachung ihrer Kostenberichte, teilt das Unternehmen mit.

Immer mehr Geschäftsreisende nutzten Airbnb, der Anteil sei im zweiten Quartal 2017 um 33% im Vorjahresvergleich gestiegen, heisst es in der Concur-Mitteilung. «Die Grenzen zwischen geschäftlichen und privaten Reisen verschwimmen zunehmend. Immer mehr Menschen verbinden Geschäftsreisen mit privaten Wochenendaufenthalten», wird David Holyoke, Leiter Geschäftsreisen bei Airbnb, zitiert, «Geschäftsreisende möchten oft in die Kultur einer Stadt eintauchen und Reisemanager benötigen Einsicht in die Ausgaben und Aufenthaltsorte der Mitarbeiter, um firmeninterne Richtlinien zu erfüllen und ihrer Sorgfaltspflicht nachzukommen. Wir freuen uns, dass wir diese Möglichkeit mithilfe von Concur ausbauen und Airbnb-Buchungen bei Geschäftsreisen einfacher gestalten können.»

Ganz soweit ist es aber noch nicht. Erst in den kommenden Monaten sollen die Airbnb-Angebote tatsächlich verfügbar sein. (SG)

Drucken