Amadeus mit beinahe fünf Milliarden Euro Umsatz

Trotz Wachstum wurden die Finanzergebnisse von Dollar/Euro-Wechselkursschwankungen negativ beeinflusst.
Amadeus Hauptsitz

Amadeus konnte im Jahr 2018 erneut ein solides Geschäftswachstum verzeichnen, gestützt auf die guten Ergebnisse in den Geschäftsbereichen Distribution und IT Solutions sowie durch den Erwerb und die Konsolidierung von Travel Click seit dem 4. Oktober 2018. Konkret: Der Umsatz erhöhte sich um 6,6% auf beinahe EUR 5 Mrd., während der bereinigte Gewinn EUR 1.1 Mrd. betrug. Dies entspricht einem Wachstum von 1%
gegenüber 2017.

Wachstum im Bereich Distribution flachte im vierten Quartal ab

«Die Finanzergebnisse des Jahres 2018 waren gegenüber dem Vorjahr durch Dollar/Euro-Wechselkursschwankungen beeinflusst, die sich negativ sowohl auf den Umsatz als auch auf Betriebsergebnis (Ebitda) auswirkten», teilt das Unternehmen mit. Im Bereich Distribution stieg der Umsatz um 2,8%  auf etwas über EUR 3 Mia. Die Flugbuchungen über Reisebüros stiegen im vergangenen Jahr zwar weltweit um 2,9%, im vierten Quartal war das Wachstum hier jedoch deutlich geringer (1,1% im Vergleich zu 3,5% in den ersten neun Monaten des Jahres). Der Grund: die Abschwächung der Konjunktur in Westeuropa.

Optimistisch für 2019

Für 2019 stellt Amadeus-Chef Luis Maroto ein Umsatzwachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich in Aussicht. Das Wachstum beim Ebitda soll im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich liegen. «Wir sind hinsichtlich unserer finanziellen Entwicklung im Jahr 2019 zuversichtlich», lässt sich Maroto zitieren. (TI)

Drucken